WILLKOMMEN

Herzlich willkommen bei der Nandri Kinderhilfe e.V.! Unser gemeinnütziger Verein kümmert sich bereits seit 1998 um notleidende und ausgegrenzte Kinder im Südosten Indiens. In der Region Tamil Nadu unterstützen wir vier verschiedene Hilfsprojekte – ein Kinderheim, eine Schule sowie ein kleines Schneider-Institut, das benachteiligten Frauen die Chance bietet, selbständig ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Seit 2013 unterstützen wir auch die Irulars, die Ureinwohner Südindiens mit verschiedenen Projekten. Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen über uns, unsere Arbeit vor Ort und über verschiedene Möglichkeiten, die Kinder der Projekte auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft zu begleiten.

Unser Versprechen
Das Vertrauen in unsere Arbeit ist für uns eine Verpflichtung, sorgfältig und verantwortungsvoll mit jeglichen Spendenmitteln umzugehen. Die Nandri Kinderhilfe e.V. ist selbstlos tätig und verwendet alle Spendengelder ausschließlich und unmittelbar für die satzungsgemäßen Zwecke – das bedeutet, Ihr Geld kommt ohne Umwege und Verwaltungskosten direkt bei den bedürftigen Kindern an. Alle unsere Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

 

594px-Adobe_PDF.svg.png Unser aktueller Info-Folder für Sie zum Herunterladen

 

 


 

AKTUELLES


Neue Telefonnummern

Der neue Internetprovider ( UnityMedia) bekommt die Telefonprobleme unseres Nandri-Anschlusses nicht in den Griff. Bis auf weiteres erreichen Sie uns unter 0 61 71 / 2 79 12 43. (3.11.2018)




Pressemitteilung


Nandri Projektleiterin aus Indien berichtet über Monsunschäden / Schlangenexperten als Helfer in Überschwemmungsgebiete

 

Oberursel, 3.9.2018, Francis Porsingula, indische Projektleiterin der in Oberursel ansässigen Nandri Kinderhilfe, hat im Rahmen ihres ersten Deutschlandbesuches über die aktuelle Situation der Kinder in den vom Verein unterstützen Dörfer im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu berichtet. Vor allem die ungewöhnlich starken Monsunregenfälle der letzten Wochen haben vielen Dörfern und den dort lebenden Menschen zugesetzt. Oft werden die einfachen Behausungen durch die Regenfälle auf Dauer geschädigt. So starb vor zwei Monaten ein 7-jähriges Kind durch ein einstürzendes Dach, ihr 13-jähriger Bruder überlebte schwerverletzt mit bleibender schwerer Behinderung. Trotz solcher tragischen Ereignisse halten sich die Schäden, so die 51-jährige Sozialarbeiterin Porsingula, im Vergleich zu 2015 in Grenzen, weil viele aus Lehm gebauten Wohnhütten nach den damaligen dramatischen Überschwemmungen mit einem gemauerten Fundament wieder aufgebaut wurden. Diese Maßnahme hatte die Nandri Kinderhilfe ermöglicht.

 

Monika_Gerbas_und_Francis_Porsingula_li.jpeg

Der gemeinnützige Verein hat zwei Hauptprojekte: zum einen die Little Flower High School, eine Internatsschule mit ca. 250 Kindern nahe der Metropole Chennai, zum anderen die Bildungsförderung von Kindern aus sechs Dörfern der Irular. Dieser Volksstamm lebte über Jahrhunderte in den Wäldern Südindiens, in den 1970er Jahren wurden sie jedoch aus den Wäldern vertrieben und leben seitdem in einfachsten Hütten in Dörfern ohne Infrastruktur. Sie gelten bis heute als hervorragende Schlangenfänger. Francis Porsingula berichtete, dass sie im Auftrag der indischen Behörden während ihres Aufenthaltes in Deutschland einen Einsatz der Irular-Schlangenfänger in einer besonders stark von Regenfällen betroffenen Region im Bundesstaat Kerala koordinierte. Die Männer sollen Schlangen fangen, die sich nach Rückgang der Überschwemmungen häufig in Hütten und Häusern aufhalten. Diese Aktion läuft aktuell noch.

Die Nandri Kinderhilfe e.V. wurde von Monika Gerbas aus Oberursel vor 12 Jahren gegründet. Für ihr Engagement für Kinder wurde die Vereinsvorsitzende im vergangen Jahr mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der Verein ermöglicht mehr als 400 Kindern in Südindien den Schulbesuch und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Da alle Mitarbeiter in Deutschland ehrenamtlich arbeiten, kommt das gesamte Spendenaufkommen den Projekten in Indien zugute. Der Deutschlandbesuch von Francis Porsingula wurde durch ein Stipendium der Diakonie Hamburg ermöglicht und finanziert.


Pressekontakt

Ansprechpartner: monika.gerbas(at)nandrikinderhilfe.de
Telefon: +49 (0) 61 71 - 2 79 12 43

 

 



SOFORTHILFE ANGEKOMMEN

Wir berichteten über das schreckliche Unglück (siehe einen Artikel weiter unten), das sich am 3. Juni in Reddypalayam, einem Dorf in der Nähe unserer Little Flower School, ereignet hat: Ein 7-jähriges Mädchen starb unter dem eingestürzten Dach, ihr 10-jähriger Bruder überlebte mit schlimmen Verletzungen.

 

STR_7817.jpeg

Behelfshütte, die durch Nandri Spender errichtet werden konnte


Viele Nandri-Paten, -Freunde und -Vereinsmitglieder spendeten spontan, sodass Nandri der Familie zumindest materiell helfen konnte. Die Spenden wurden benutzt, um eine Behelfshütte zu errichten, in der die Familie seit Ende Juli wieder eine Heimat gefunden hat. Wir danken allen Spendern ganz herzlich.

Einer unserer Mitglieder hat sich den Bau vor Ort angesehen und der Familie sein Mitgefühl ausgedrückt. Die Familie ist Nandri und den Spendern sehr dankbar.

 


Verheerendes Unglück im Dorf Reddypalayam


Das Betondach eines alten Gebäudes stürzte ein, während Kinder darunter schliefen. Dabei starb ein 7-jähriges Mädchen, ihr 10-jähriger Bruder Praveen kam schwer verletzt in ein Krankenhaus und die Ärzte kämpfen um sein Leben. Vater und Mutter wurden ebenfalls verletzt.

Praveen (10) wurde durch den Einsturz des Hauses so sehr verletzt, dass die Ärzte nicht mit Bestimmtheit sagen können, ob der Junge überleben wird. Sein Unterkörper wurde durch den Wucht des Aufpralls der Betondecke fast vollkommen zerquetscht. Daher ruft Nandri Kinderhilfe e.V. dazu auf, die Familie durch Geldspenden zu unterstützen und somit Soforthilfe zu leisten.


KONTODATEN

Nandri-Kinderhilfe e.V.

IBAN: DE05512500000007023430
BIC: HELADEF1TSK

Taunussparkasse Oberursel
Spendenkonto-Nr. 70 23 430

BLZ 512 500 00


c2845a95-70b3-4d6d-b670-5ac5dc638d8f.jpg



Monika Gerbas erhält das Bundesverdienstkreuz


Monika Gerbas, Erste Vorsitzende der Nandri Kinderhilfe e. V., wurde am 6. Juni 2017 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Damit wird ihre jahrzehntelange Arbeit mit und für Kinder gewürdigt.

In einer Feierstunde in Bad Homburg betonte der Landrat des Hochtaunuskreises Ulrich Krebs: „Ich bewundere Monika Gerbas‘ unermüdliches Engagement“, sagte Landrat Ulrich Krebs. „Ohne Rücksicht auf ihre eigenen Bedürfnisse und ihr inzwischen auch vorgerücktes Alter kümmert sie sich weiter um ihre Schützlinge. Sie hat Hunderten Kindern geholfen und einigen das Leben gerettet.“ Dabei seien die Umstände, unter denen Gerbas, ihre Mitstreiter und der Verein vor Ort arbeiteten, alles andere als einfach. Monika Gerbas habe die Schicksale vieler Menschen begleitet und zum Guten gewendet, sagte Krebs, sie setze sich mit viel Verve für die Menschen ein. Erst kürzlich habe sie es geschafft, eine 17-Jährige vor einer Zwangsehe zu bewahren.

 


Alnatura berichtet in seinem Magazin über Nandri!


Ein Alnatura Magazin Redakteur unterstützt die Nandri Kinderhilfe und erzählt von der 80-jährigen Vereinsvorsitzenden.


"Die Menschen brauchen Bildung und Arbeitsanreize in ihrer Heimat" – so argumentieren Fachleute in Deutschland, wenn es um die Vermeidung weiterer Flüchtlingswellen geht. Monika Gerbas spricht genauso. Doch die 80-Jährige ist weder Politikerin noch Entwicklungsberaterin noch gehört sie einer großen Organisation an. Sie hat auch nicht studiert und in keiner Institution Karriere gemacht. Und doch hat sie Beeindruckendes in puncto Menschenhilfe vollbracht. Die Erzieherin und Hauswirtschafterin hat Hunderten Kindern Zuversicht und eine Zukunft ermöglicht – bei sich zu Hause in Oberursel, einer kleinen Stadt am Taunus, und im entfernten Tamil Nadu, einem Bundesstaat in Südindien.


Weitere Informationen und Kontakt

Ansprechpartner: monika.gerbas(at)nandrikinderhilfe.de
Telefon: +49 (0) 61 71 - 2 79 12 43

 


Hier kommen Sie zum ganzen Artikel
auf Alnatura.de

Engagement
für Indien



Button_hierspenden.png

 


 

Klicken Sie auf das Bild und unterstützen Sie Nandri-Kinderhilfe mit Ihrem Onlineeinkauf über Amazon.

  • Amazon gibt unserer Organisation 0,5 Prozent der Einkaufssumme weiter, ohne eine Mehrbelastung für Sie.
  • smile.amazon.de ist Amazon, wie Sie es kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service.
  • Der Warenwert ändert sich nicht – denn die Spende in Höhe von 0,5 Prozent des Einkaufs­preises trägt Amazon.

Smile.jpg


Jetzt auch über PAYBACK einfach an
Nandri-Kinderhilfe e.V. spenden

Die Spende über PAYBACK ist ein völlig neues Konzept der Punktespende. So können Sie durch Ihre angesammelten Punkte unser Hilfsprojekt auf eine innovative und transparente Art und Weise unterstützen. Sie wurde in Kooperation mit betterplace.org ins Leben gerufen. Punkte gehen an ganz konkrete Projekte, die im Detail dargestellt sind. Ein Punktezähler stellt in Echtzeit dar, wie viele Punkte noch zur Erfüllung des Projekts fehlen. Eine Punktespende ist schon ab einem Punktestand von 200 Punkten möglich.

Hier geht es zur Punktespende

Payback-Logo_newHeader.png

 


 

10 Jahre Nandri!

Es gibt auch gute Nachrichten. In diesem Jahr konnten wir bereits auf zehn Jahre Nandri Kinderhilfe e. V. zurückblicken! Zehn Jahre, die ohne die uneigennützige Hilfe unserer vielen Paten, Förderer, Unterstützer und Freunde nicht möglich gewesen wären! Wir sagen DANKE im Namen der vielen Hundert Nandri Kinder. All diesen Kindern konnten wir mit Ihrer Hilfe Bildung ermöglichen, aber auch Essen und Kleidung zukommen lassen.

Lesen Sie hier die Chronik der Nandri Kinderhilfe

 

5.png

 



Jetzt auch über PAYBACK einfach an
Nandri-Kinderhilfe e.V. spenden

Die Spende über PAYBACK ist ein völlig neues Konzept der Punktespende. So können Sie durch Ihre angesammelten Punkte unser Hilfsprojekt auf eine innovative und transparente Art und Weise unterstützen. Sie wurde in Kooperation mit betterplace.org ins Leben gerufen. Punkte gehen an ganz konkrete Projekte, die im Detail dargestellt sind. Ein Punktezähler stellt in Echtzeit dar, wie viele Punkte noch zur Erfüllung des Projekts fehlen. Eine Punktespende ist schon ab einem Punktestand von 200 Punkten möglich.

Hier geht es zur Punktespende

Payback-Logo_newHeader.png